Montag, 16. April 2018

Schuleinschreibung


Alle Schülerinnen und Schüler, die sich für das nächste Schuljahr in der NMS 2 Gallneukirchen angemeldet haben, sind aufgenommen.

Am Montag, 2. Juli 2018 um 19.00, findet ein Elternabend für die Eltern der Kinder der kommenden ersten Klassen statt, an dem Sie auch eine Liste mit den Schulsachen für den Schulbeginn erhalten.

Wir laden Sie herzlich dazu ein!

Mit den Eltern der Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf ist Herr Mühlbachler bereits in Kontakt getreten.

Ein DANKE an alle Schülerinnen und Schüler, die sich an der Befragung zu unserer

„Gesunden Jause“

beteiligt haben. Mit euren sehr konstruktiven Anregungen können wir dieses Angebot noch mehr verbessern.


Kinder- und Jugendanwaltschaft OÖ – KIJA on Tour

„Was heißt hier schon normal?“

Am 12. April besuchten alle 3. und 4. Klassen unserer Schule ein Theaterstück der Kinder- und Jugendanwaltschaft Oberösterreichs in der Gusenhalle, Gallneukirchen.

Drei SchaupielerInnen brachten auf fesselnde, zeitgemäße Art drei Geschichten auf die Bühne, die tatsächlich passiert sind und von KIJA begleitet wurden.

Dabei ging es thematisch um ein Mädchen, das von seinem viel zu strengen, überängstlichen Vater geschlagen wurde, ein magersüchtiges Mädchen und ein Mädchen, das sehr unter der psychischen Erkrankung seiner Mutter zu leiden hatte und letztlich zu seinem Vater ziehen konnte.

Die Aufgabe und Hilfeleistung, die KIJA Kindern und Jugendlichen bietet, wurde unmissverständlich vermittelt. Das Stück hilft, Ängste und Hemmschwellen von betroffenen Jugendlichen abzubauen.



Mittwoch, 11. April 2018

Besuch der KZ-Gedenkstätte Mauthausen -

ein Pflichttermin für die Schüler und Schülerinnen und die Geschichtelehrerin der 4a und 4c am 15. März und am 6. April 2018

„Ich wusste nicht, dass die Gedenkstätte so groß ist. Ich war das erste Mal in Mauthausen und es hat mich sehr beeindruckt. Der „Raum der Namen“ hat mich persönlich am meisten mitgenommen.“ (Benjamin Hackl, 4a)

„Ich finde es traurig, dass so viele Menschen wegen eines aussichtslos verlorenen Krieges gestorben sind. Für mich war es berührend dort zu sein, weil meine Uroma und mein Uropa zur Zeit des Krieges gelebt haben.“ (Laura Reithmayr, 4c)

„Der Rundgang war sehr interessant und auch informativ. Ich finde, wenn man dort ist, dann hat man so ein komisches Gefühl im Bauch. Das sagen auch andere Leute, die ich kenne. Man spürt so richtig das Leid der Menschen, die hier sein mussten.“ (Franziska Pössl, 4a)

Es ist wichtig, dass jeder Schüler das Konzentrationslager Mauthausen besucht; es geht da schließlich um Erinnerungen und die Geschichte Österreichs.“ (Fabian Hadzija, 4c)



Freitag, 23. März 2018

Allen Kindern und ihren Familien schöne Osterfeiertage


Den Schulgottesdienst haben die Kinder der 1b mit der Klanggeschichte vom Mauerblümchen, einem dazu passenden Plakat und Liedern mitgestaltet.

Die Schülerinnen und Schüler der 3a haben ihre Gedanken vorgebracht und Fürbitten gestaltet.

Mittwoch, 21. März 2018

Der Linzer Meisterdetektiv Samuel Holzmann ermittelt wieder …

Staunen, Spannung, Neugierde und Lächeln – das sah man in den Gesichtern der jungen Zuhörer und Zuhörerinnen der 3. Klassen am Vormittag des 14. März bei der Lesung in der Schulbibliothek. Der Krimiautor Christian Kogler und der Illustrator Klemens Ecker zählen mittlerweile zu den Stammgästen der NMS 2 in Gallneukirchen.
Die beiden waren mit Begeisterung bei der Sache und nahmen mit Geschick und Tricks auch diesmal die Schüler und Schülerinnen samt ihren Lehrerinnen mit auf Verbrecher-jagd. Sowohl ausgewählte Leseproben aus der Krimireihe „Samuel Holzmann“ als auch ein Blick hinter die Kulissen eines Krimiautors beziehungsweise eines Illustrators sorgten für eine willkommene Abwechslung inmitten des Schulalltags.


All about „What’s App“

Was ist erlaubt? Was ist verboten?
Was willst du – willst du nicht?
Beim Workshop der Organisation 4YOUgend konnten die Kinder Erfahrungen austauschen und erhielten Informationen über rechtliche Grundsätze.
Zum Abschluss wurde eine gemeinsame „Klassen-What’s App-Gruppe“
gebildet und dafür genaue „Benimm-Regeln“ festgelegt.